Fahrrad fahren bei Schnee

Tipps für ein besseres Winter-Radfahren

Es ist wieder so weit. An vielen Orten im ganzen Land wird es kalt, aber das muss Sie nicht vom Fahrrad fernhalten. Folgen Sie diesen Winter-Radsporttipps für ein angenehmes Fahrerlebnis in dieser Saison.

  1. Ziehen Sie sich richtig an.

Um während einer Wintertour warm zu bleiben, denken Sie in Bezug auf Kopf, Hände, Füße und Oberkörper. Der größte Teil der Körperwärme entweicht durch den Kopf, so dass die Verwendung einer Sturmhaube unter dem Helm hilft, Sie warm zu halten. Tragen Sie entweder lange Fingerhandschuhe oder Handschuhe zum Schutz Ihrer Hände und Thermosocken, um Ihre Füße warm zu halten. Wenn es wirklich kalt ist, sollten Sie zwei Paar Socken tragen und Thermoschuhüberzüge verwenden, um den Wind von Ihren Füßen fernzuhalten.

  1. Beginnen Sie warm.

Beginnen Sie Ihre Fahrt niemals bei einem Schauer. Dies ist ein Garant für einen miserablen Ausflug, denn Ihre Gliedmaßen werden sehr schnell kalt. Beginnen Sie Ihre Fahrt mit einem warmen, vielleicht sogar etwas zu warmen Gefühl. Nehmen Sie ein heißes Getränk in einem warmen Raum, kurz bevor Sie nach draußen gehen. Dies ermöglicht es Ihnen, sich auf dem Fahrrad bequemer aufzuwärmen.

  1. Sichtbar sein.

In vielen Gebieten erwarten die Autofahrer nicht, dass Radfahrer in den Wintermonaten auf der Straße unterwegs sind. Tragen Sie bunte Kleidung und verwenden Sie Reflektoren und Lichter, auch wenn Sie nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr fahren werden. Es kann schwierig sein, Radfahrer in der Abenddämmerung zu erkennen und ein gutes Fahrradlicht (z.B. Scheinwerfer, Rückfahrscheinwerfer) erhöht die Sichtbarkeit erheblich.

  1. Planen Sie Ihre Route im Voraus.

Es kann immer Ablagerungen auf der Straß oder dem Radweg geben, aber das ist in den Wintermonaten üblicher. Legen Sie Ihre Route im Voraus fest und stellen Sie sicher, dass sie relativ frei von Verunreinigungen und sicher für das Radfahren ist. Außerdem sollten Sie Ihre Route im Winter verkürzen. Andernfalls kann Ihnen die Kraft ausgehen oder Sie frieren einfach zu sehr und finden sich weit weg von zu Hause.

  1. Achten Sie auf den Wind.

Wenn immer möglich, versuchen Sie, die erste Hälfte Ihrer Fahrt bei Gegenwind zu machen und mit Rückenwind zurückzukehren. So können Sie in der Anfangsphase Gegenwind bekämpfen und auf dem Heimweg den Vorteil von Rückenwind nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.