Für wen eignet sich ein Spinningbike?

Ist ein Spinningbike das richtige für Sie?

Man kennt Spinningbikes zum Beispiel aus dem Fitnessstudio (Siehe: www.spinningbiketest.com). Doch warum könnte man sich eines für sein Zuhause anschaffen oder gibt es bessere Optionen? Zudem ist so etwas überhaupt das Richtige für Sie?

Spinning Bikes sind gut für Sportler

Sportler

Es gibt ein paar Personengruppen für die Spinningbikes attraktiv sind. Das sind einerseits die Sportler, denn gerade für Radfahrer sind sie optimal damit sie im Winter auch wenn draußen der Schnee liegt optimal weiter trainieren können ohne, dass sie Leistung einbüßen müssen. Sie eignen sich auch für andere Sportarten, wenn man sich einfach konditionell fit halten will und es sich nicht auszahlen würde extra dafür aus der Stadt rauszufahren. Zudem können Sportler es auch optimal nutzen, um Intervalle zu fahren, denn man kann bei Spienningbikes einfach nach Belieben den Wiederstand verstellen ohne auf äußere Bedingungen wie zum Beispiel Gegenwind oder Steigung achten zu müssen. Also ist für sie das Spinningbike eine optimale Möglichkeit, um bei schlechtem Wetter zu trainieren oder kompliziertes Training besser umsetzen zu können. Für sie ist daher so ein indoor Fahrrad sehr zu empfehlen und teilweise sogar ein Muss.

Zum Abnehmen

Da es auch viele Menschen gibt, die über den Winter an ihrer Figur arbeiten wollen und nicht tatenlos zusehen wollen wie sie über den Winter immer fetter und fetter werden ist das Spinningbike auch eine gute Möglichkeit, um dünn zu bleiben oder abzunehmen. Denn auch hier ist ein großer Vorteil das man seinen Wohnraum nicht verlassen muss und einfach drauflosfahren kann. Denn gerade im Winter, wenn es sehr kalt ist kann genau diese Überwindung noch raus zu gehen einem die letzte Motivation zum Sport machen nehmen. In diesem Fall kann man sich sogar, wenn es draußen noch finster ist ganz bequem vor dem Frühstück auf sein Spinningbike setzen, um seinen Fettstoffwechsel zu aktivieren. Des Weiteren kann man dann auch Cardio machen, ohne dafür extra ins Gym fahren zu müssen. Denn wenn man an einem Tag nur Cardio am Trainingsplan hat oder nur Cardio machen will spart man sich den Weg bis zum Fitnessstudio und zurück.

Zum aufwärmen

Für alle die zu Hause trainieren kann es auch durchaus Sinn machen sich ein Spinningbike zuzulegen, denn neben dem normalen Training können sie es auch als Aufwärmgerät nutzen, um den Körper vor einem Homeworkout auf Betriebstemperatur zu bringen. Das Spinningbike ist für diese Gruppe sogar doppelt gut, denn dann können sie Cardio eben auch gleich zu Hause machen. Gerade für Beinworkouts empfiehlt sich das Spinningbike als Aufwärmgerät, weil man die Belatungen besser abstimmen kann als zum Beispiel bei einem Laufband und es speziell die Beinmuskulatur beansprucht. Denn bei einem Laufband ist die niedrigste Intensität höher als bei einem Spinningbike weil der Körper grundsätzlich beim Laufen mehr gefordert wird als beim Radfahren.

Also kann man als Resümee sagen, dass ein Spinningbike durchaus für viele verschiedene Menschen mit den verschiedensten Ambitionen und Zielen sinnvoll sein kann. Am besten ist eben, dass man es sehr vielseitig einsetzen kann, also zum Beispiel zum aufwärmen für das Krafttraining oder aber auch zum Intervalltraining, wenn es draußen kalt ist.

Quellen:

https://www.regenbogen.de/nachrichten/sport/adler-mannheim/adler/5044

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-feuerwehr-haelt-sich-unter-fachkundiger-leitung-beim-spinning-fit.1007498c-65a3-4af0-9e51-555cc6e19926.html

https://www.muensterschezeitung.de/Sport/Lokalsport/Greven/3630836-Fussball-Vorbereitung-Spinning-gegen-den-Winter-Blues

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.